Pull down to refresh...
zurück

Winterthurer Beizern steht das Wasser bis zum Hals

Wegen des Gastro-Lockdowns droht mehreren Winterthurer Restaurants der Konkurs. Sowohl das Restaurant Trübli in der Altstadt als auch das Restaurant Nachbarsgarten in Veltheim haben ihre finanziellen Reserven aufgebraucht.

02.01.2021 / 07:36 / von: das
Seite drucken Kommentare
0
Das Restaurant Trübli in Winterthur sucht mit einer Crowdfunding-Aktion Spenden. (Bild: facebook.com/restaurant.truebli)

Das Restaurant Trübli in Winterthur sucht mit einer Crowdfunding-Aktion Spenden. (Bild: facebook.com/restaurant.truebli)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Aus diesem Grund haben die Betreiber der Restaurants im Internet Alarm geschlagen. Um an Geld zu gelangen, hat der Betreiber des Trübli in Winterthur eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen, berichtet «landbote.ch». Das Minimalziel sind 40'000 Franken.

Bereits wenige Tage nach Beginn der Sammelaktion hat das Restaurant das Minimalziel erreicht. Der Pächter Alexander Bindig zeigt sich in einer Videobotschaft sehr dankbar:

Wegen der Corona-Pandemie hat der Bundesrat angeordnet, dass sämtliche Restaurants in der Schweiz bis mindestens 22. Januar geschlossen bleiben müssen.

Dass Crowdfunding in Winterthur funktionieren kann, hat auch das Albani kürzlich bewiesen. Der Club hat innert Kürze genügend Geld gesammelt, um die drohende Schliessung abzuwenden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare