Pull down to refresh...
zurück

Winterthurer Diensthündin Kuma stellt mutmasslichen Einbrecher

Die Winterthurer Polizeihündin Kuma bewies am Sonntagnachmittag ihren Spürsinn: Nach einem Einbruchversuch erschnüffelte sie den mutmasslichen Einbrecher im Wald.

03.05.2021 / 14:47 / von: jmi
Seite drucken Kommentare
0
Winterthurer Polizeihündin Kuma bewies ein gutes Näschen. Sie spürte einen mutmasslichen Einbrecher auf. (Bild: Stadtpolizei Winterhur)

Winterthurer Polizeihündin Kuma bewies ein gutes Näschen. Sie spürte einen mutmasslichen Einbrecher auf. (Bild: Stadtpolizei Winterhur)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor 16 Uhr meldete ein Spaziergänger, dass er soeben auf einen Mann aufmerksam geworden sei, der versucht habe, an einem Reservoir das Schloss aufzubrechen. Als er zusammen mit einem Jogger den Mann habe stellen wollen, habe dieser die Flucht ergriffen. Diensthündin Kuma nahm umgehend die Fährte auf und konnte kurz später einen 20-jährigen Schweizer im Wald aufspüren. Der tatverdächtige Mann führte diverses Einbruchwerkzeug mit sich. Er wurde verhaftet und für die weitere Sachbearbeitung der Kantonspolizei Zürich zugeführt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare