Pull down to refresh...
zurück

Winterthurer Gemeinderäte wollen flächendeckende Plastik-Sammlung

Ein flächendeckendes Sammelsystem für Plastik fordern verschiedene Winterthurer Gemeinderäte in einem entsprechenden Vorstoss der SP. Unterstützung erhält der Vorstoss von der AL bis hin zur GLP.

12.04.2021 / 07:42 / von: asl
Seite drucken Kommentare
1
Ein Winterthurer SP-Gemeinderat fordert in einer Motion von der Stadt, dass sie eine flächendeckende Sammlung von Plastikmüll sicherstellt. (Symbolbild: KEYSTONE/SIGI TISCHLER)

Ein Winterthurer SP-Gemeinderat fordert in einer Motion von der Stadt, dass sie eine flächendeckende Sammlung von Plastikmüll sicherstellt. (Symbolbild: KEYSTONE/SIGI TISCHLER)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Winterthurer Gemeinderäte wollen in Zukunft eine flächendeckende Plastik-Sammlung. Dies fordern sie in einem entsprechenden Vorstoss der SP, berichtet der «Landbote». Die Stadt soll die Plastik-Sammlung selbst in die Hand nehmen oder einem privaten Unternehmen den Auftrag übergeben.

Mit einer flächendeckenden Sammlung des Plastik-Abfalls aus den Haushalten sollen in Zukunft bis zu 3'500 Tonnen CO2 eingespart werden können. Das kantonale Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (Awel) legte erst kürzlich den Gemeinden nahe, dass Plastik-Abfälle getrennt vom restlichen Müll gesammelt werden sollen. Es sei im Sinne der Kreislaufwirtschaft und würde CO2 sparen.

Unterstützung erhält der Vorstoss von der AL bis hin zur GLP, aber auch von der kantonalen Baudirektion. 29 der 60 Gemeinderäte haben laut der Zeitung den Vorstoss mitunterzeichnet.

Gegenwind bekommt das Ganze von der Umweltorganisation Greenpeace. Kritisiert wird vor allem, dass das Recycling von Plastik wenig effektiv sei, das Gewissen der Leute dadurch zwar kurz beruhigt werde aber damit vom eigentlichen Problem, dem umweltschädlichen Konsum, abgelenkt werde. Das Geld wäre in anderen Projekten besser investiert.

Der Kanton Zürich hat bereits im Februar gemeinsam mit Plastikentsorgern Standards für die Entsorgung von Plastik definiert. So soll sichergestellt werden, dass die Separatsammlung von Plastik ökologisch Sinn macht.

Beitrag erfassen

Rene Urscheler
am 16.04.2021 um 14:59
SOLCHE ENTSORGUNGSSTELLEN HAT ES ZU HAUF.IN MEINER UMGEBUNG WINTERTHUR WÜLFLINGENCA.6STK. WOLLEN DIE GRÜNEN NOCH MEHRABKASSIEREN ???? DANN GIBT ES NOCH MAAG, FLÜCKIGER,UND CO.