Pull down to refresh...
zurück

Winterthurer Gemüsemärkte bleiben trotz Coronavirus geöffnet

Die Stadtpolizei Winterthur hat wegen dem Coronavirus alle Märkte abgesagt. Das gilt sowohl für Jahrmärkte als auch für Flohmärkte. Von der neuen Regel nicht betroffen sind einzig die Gemüsemärkte in der Stadt.

15.03.2020 / 10:17 / von: psc
Seite drucken Kommentare
7
Die Gemüsemärkte werden weiterhin stattfinden. (Bild: winterthur-tourismus.ch)

Die Gemüsemärkte werden weiterhin stattfinden. (Bild: winterthur-tourismus.ch)

7
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Bundesrat hat am Freitag die neusten Massnahmen im Kampf gegen das Coronavirus bekannt gegeben. So gilt neu ein Veranstaltungsverbot ab 100 Personen. Aus diesem Grund hat nun die Stadtpolizei Winterthur reagiert. Ab sofort sind alle Floh und Jahrmärkte abgesagt. Die neue Regel gilt bis Ende April. 

Eine einzige Ausnahme

Nicht abgesagt sind hingegen die Gemüsemärkte in der Stadt Winterthur. «Die Gemüsemärkte sind für die Grundversorgung der Winterthurer wichtig», sagt Michael Wirz, Mediensprecher der Stadtpolizei Winterthur. «Aus diesem Grund dürfen sie geöffnet bleiben.» Dennoch würden auch hier die Hygienevorschriften des Bundes gelten, so Wirz weiter. Die Besucher werden ausserden angewiesen Abstand zu anderen Personen zu halten.

Mittlerweile hat die Stadtpolizei Wintethur alle Märkte abgesagt, auch Gemüsemärkte. 

Alle aktuellen Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Coronavirus in der Schweiz gibt es laufend aktualisiert in unserem Coronavirus-Ticker.

Beitrag erfassen

Gilgen
am 20.03.2020 um 10:00
Leider ist der Wochenmarkt in Winterthur nun doch auch abgesagt. Bitte aktualisiert eure Meldungen!!!
Bäckerin aus Leidenschaft
am 18.03.2020 um 17:55
Bitte korrigiert diesen Artikel oder nehmt ihn raus. Es darf nach der bundesrätlichen Weisung vom Montag auch KEIN GEMÜSEMARKT mehr stattfinden.Schade, wir hätten euch gerne weiterhin frische Produkte verkauft.
Hampi
am 17.03.2020 um 06:13
Bleibt er nun offen oder zu wegen dem lockdown von bern gestern? Momentan etwas verwirrend die Informationen die man erhält.
Irene Vogel
am 16.03.2020 um 16:44
Ich finde es sehr wichtig, dass die Menschen noch eine gewisse Freiheit haben, wenn man dich gewissenhaft verhält!! Abstand halten, Hände oft u.gut waschen, viel trinken und an dir Sonne gehen. Das stärkt das Imunsystem!!
Lucas Wiedemann
am 16.03.2020 um 08:24
Ich finde es unverantwortlich, dass auf dem Gemüsemörkt weiterhin gestattet sind, Wenn ich im Coop einkaufe, kann ich mir zumindest die Hände desinfizieren, Das Versammlungsverbot und 1 Meter Distanz werden nicht eingehalten, dann kann ich gleich auf dem Markt einkaufen und im Krankheitsfall schicke ich die Rechnung an den Stadtrat. Fahrlässigkeit gehört bestraft.
Besserwisser
am 16.03.2020 um 08:14
@Walter aus KirchbergDu weisst, dass eione Schutzmaske rein gar nichts hilft oder? Wenn du eine Maske tragen musst, hast du in der Öffentlichkeit ohnehin nichts verloren. Schlimmer noch, mit deinen Hamsterkäufen von Masken nimmst du diese denen, die sie wirklich brauchen - unserem medizinischen Personal.Die Japaner haben ganz einfach viel früher als wir andere Massnahmen ergriffen, aus erkenntnissen vom damaligen SARS. Hör bitte auf irgendwelche Dinge zu korrelieren, von denen du nichts verstehst. Das macht die aktuelle Lage nicht besser.
Walter aus Kirchberg
am 15.03.2020 um 17:23
Grobfarlässig!!! Warum tragen die Verkäufer keine Schutzmakse ? Die Schweiz hat 3 mal mehr infizierte als Japan obwohl deren Bevölkerungzahl 15 x grösser ist.Die Zunahme ist in Japan 10 Fälle pro Tag, in der Schweiz 800.Die Japaner tragen bei jeder Gelegenheit Schutzmasken.