Pull down to refresh...
zurück

Winterthurer Primarschulklasse muss in Corona-Quarantäne

Eine Primarschulklasse des Schulhauses Guggenbühl in Oberwinterthur muss in Quarantäne. Drei Schüler sind positiv auf das Coronavirus getestet worden.

20.11.2020 / 15:45 / von: pwa
Seite drucken Kommentare
1
Die Schüler einer sechsten Klasse in Oberwinterthur müssen in Corona-Quarantäne. (Symbolbild: KEYSTONE/TI-PRESS/ALESSANDRO CRINARI)

Die Schüler einer sechsten Klasse in Oberwinterthur müssen in Corona-Quarantäne. (Symbolbild: KEYSTONE/TI-PRESS/ALESSANDRO CRINARI)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Drei Schüler einer Primarschulklasse im Oberwinterthurer Schulhaus Guggenbühl sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies bestätigt Christoph Baumann von der zuständigen Kreisschulpflege gegenüber RADIO TOP. Als Folge davon sind die Eltern der anderen Kinder der sechsten Klasse per Brief darüber informiert worden, dass die ganze Klasse bis mindestens am 26. November in Quarantäne muss.

Die Lehrperson der Klasse ist von der Quarantäne ausgenommen, weil sie keinen engen Kontakt mit den Schülern hatte beziehungsweise die nötigen Schutzmassnahmen wie das Tragen einer Maske befolgt hat. Die Schüler werden bis zum Ende der Quarantäne im Fernunterricht betreut.

Beitrag erfassen

Kluser Claudia
am 22.11.2020 um 07:37
Seit wann werden unter 12jährige getestet?Bei uns im Kanton TG werden sie nicht unter 12Jahren...dann wäre unsere Primarschule schon lange geschlossen.. unglaublich Kantönligeist...