Pull down to refresh...
zurück

Winterthurer Stadtrat spricht Kredit für Ausgliederung der Pensionskasse

Der Stadtrat von Winterthur drückt bei der Ausgliederung der Pensionskasse aufs Gaspedal. Er hat das von der Gemeinderatskommission verlangte Projekt für eine Ausgliederung in eine neue Trägerschaft lanciert.

20.03.2019 / 15:12 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Der Stadtrat will die Pensionskasse der Stadt Winterthur an eine andere Trägerschaft anschliessen. (Bild: RADIO TOP/Bildarchiv)

Der Stadtrat will die Pensionskasse der Stadt Winterthur an eine andere Trägerschaft anschliessen. (Bild: RADIO TOP/Bildarchiv)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Winterthurer Stadtrat hat beschlossen, die Integration der Pensionskasse in eine neue Trägerschaft nun zügig anzugehen: Er hat heute den entsprechenden Projektauftrag beschlossen, wie es in einer Mitteilung heisst. Für die Umsetzung hat er einen Kredit von 200'000 Franken bewilligt, insbesondere für die Begleitung des Projektes durch Dritte.

Der Projektauftrag umfasse eine detaillierte rechtliche Auslegeordnung, die Vorbereitung der Offert-Stellung, die Ausschreibung und das Einholen von Offerten, das Zuschlagsverfahren, die Ausarbeitung des Anschlussvertrages, die Urnenabstimmung der Aktivversicherten, die Volksabstimmung und die Kündigung der Anschlussverträge der bei der PK angeschlossenen Arbeitgeber. Insgesamt rechnet der Stadtrat mit einer Dauer von rund zwei Jahren für die Umsetzung des Projektes.

Der Stadtrat reagiert mit dem Projekt auf die Forderung der zuständigen Gemeinderatskommission, welche eine Integration in eine andere Pensionskasse anstrebt. Er schränkt dabei ein: Der Projektauftrag werde nur so umgesetzt, wenn der Gemeinderat auch dem Sanierungsbeitrag von 144 Millionen Franken für die Pensionskasse zustimmt. Diesen Kredit hat die Kommission abgelehnt.

Grund für die Diskussionen ist das Loch von 200 Millionen Franken in den Kassen der städtischen PK. Kommenden Montag entscheidet der Gemeinderat, wie die Pensionskasse saniert werden soll. Hitzige Diskussionen sind vorprogrammiert.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare