Pull down to refresh...
zurück

Winterthurer Weihnachtsmarkt wird nur stark verkleinert stattfinden

Der Weihnachtsmarkt in Winterthur ist eine weitere Veranstaltung, die der Corona-Pandemie zum Opfer fällt. Der Markt wird dieses Jahr nur in stark verkleinerter Form stattfinden – wenn überhaupt.

22.09.2020 / 10:45 / von: asl/mma
Seite drucken Kommentare
0
In dieser Form wird es den Winterthurer Weihnachtsmarkt dieses Jahr nicht geben. (Archivbild: Verein Weihnachtsmarkt Winterthur)

In dieser Form wird es den Winterthurer Weihnachtsmarkt dieses Jahr nicht geben. (Archivbild: Verein Weihnachtsmarkt Winterthur)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Weihnachtsmarkt in Winterthur wird 2020 nicht wie gewohnt stattfinden. Wie der Verein Weihnachtsmarkt Winterthur am Dienstag mitteilt, wird dieses Jahr nur eine abgespeckte Version durchgeführt werden. Grund dafür sind zu grosse Planungsunsicherheiten bei der Momentanen Lage rund um die Corona-Pandemie.

Die Organisatoren bedauern dies sehr. Alle Plätze zwischen Stadthausstrasse und Neumarkt wären auch dieses Jahr voll belegt gewesen. Bereits geleistete Zahlungen werden den Marktfahrern zu 100 Prozent zurückerstattet, heisst es in der Mitteilung vom Dienstag.

Normalerweise stehen während des Weihnachtsmarktes über 60 Chalets auf den Neumarkt. Dieses Jahr sollen beim Weihnachtsmarkt im Kleinformat nur wenige Stände mit genügend Abstand aufgebaut werden. Zudem soll es einen kleinen Verpflegungsbereich mit Sitzplätzen geben. So könne das Contact Tracing gewährleistet werden, heisst es weiter. Der Weihnachtsmarkt soll auch lediglich nur während drei Wochen den Neumarkt, vom 4. bis 24. Dezember 2020, beleben. Anpassungen bei den Öffnungszeiten werde es voraussichtlich auch noch geben.

Doch auch erst die kommenden Wochen werden zeigen, ob die verkleinerte Version überhaupt so stattfinden kann.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare