Pull down to refresh...
zurück

Winterthurerin Abassia Rahmani an der Para-Leichtathletik-WM

Die Leichtathletik-Weltmeisterschaften für die Behindertensportler finden vom 7. bis 15. November 2019 in Dubai statt. Für die Schweiz gehen zehn Athletinnen und Athleten an den Start. Eine davon ist die Winterthurerin Abassia Rahmani.

07.11.2019 / 08:01 / von: swd
Seite drucken Kommentare
0
Abassia Rahmani stand 2016 an der Leichtathletik-EM auf dem Podest. (Screenshot: youtube.com/Paralympics Games)

Abassia Rahmani stand 2016 an der Leichtathletik-EM auf dem Podest. (Screenshot: youtube.com/Paralympics Games)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Für die Para-Leichtathletik-WM hat sich die 27-jährige Abassia Rahmani einiges vorgenommen. Die Winterthurerin möchte im 100 Meter Sprint ins Finale. Die Chance dazu hat Abassia Rahmani am kommenden Dienstag. Abassia Rahmani musste vor zehn Jahren beide Unterschenkel amputieren lassen. Grund dafür war eine bakterielle Blutvergiftung. Fünf Jahre nach der Amputation begann die Winterthurerin mit dem Behindertensport.

Was Abassia Rahmani an der Weltmeisterschaft für ein Ziel hat - im TOP Regiosport: 

audio

In der Vergangenheit konnte sie schon verschiedene Erfolge feiern. 2016 gewann sie an der Leichtathletik-EM die Bronzemedaille. An der Paralympics erreichte sie im 200 Meter Final den vierten Platz. Vor einem Jahr stellte sie an der Europameisterschaft in Berlin alle anderen in den Schatten: Abassia Rahmani gewann im 200 Meter Spring Gold.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare