Pull down to refresh...
zurück

«Wir werden gegen Lausanne treffen!»

Der FC Winterthur trifft am Freitagabend zu Hause auf den FC Lausanne-Sport. Als der Tabellenführer das letzte Mal auf der Schützenwiese gastierte, fegte er die Hausherren gleich mit 0:6 vom Platz. Dieses Mal wollen die Winterthurer den Spiess umkehren – und den Gästen den ersten Gegentreffer der Rückrunde einschenken.

21.02.2020 / 11:25 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Der FCW will gegen den Leader jubeln. (Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

Der FCW will gegen den Leader jubeln. (Bild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Es ist keine einfache Aufgabe, die den FC Winterthur am Freitag erwartet. Der Tabellenführer aus Lausanne gastiert auf der Winterthurer Schützenwiese. Der letzte Besuch der Waadtländer dürfte den Fans und Spielern des FCW noch immer in bitterer Erinnerung sein. Gleich mit 0:6 gingen die Hausherren unter. Und auch in der Rückrunde sind die Lausanner klarer Favorit, haben sie in diesem Jahr doch noch keinen Gegentreffer kassiert.

Wie die Winterthurer den Match gegen den Ligakrösus angehen wollen – im Beitrag von RADIO TOP:

audio

Doch genau diese Tatsache motiviert die Eulachstädter. FCW-Spieler Roberto Alves ist überzeugt, dass sie die Ersten sein werden, die in der Rückrunde gegen die Lausanner treffen werden: «Wir müssen auf unserer eigenen Leistung aufbauen und dann werden wir diesen Schritt nach vorne machen.»

Doch neben Toren benötigt es gegen den Leader auch eine gute Defensivleistung. Mit 55 Treffern stellt der Gast die beste Offensive der Liga. Doch das beeindruckt FCW-Neuzugang Luca Tranquilli wenig. Man müsse auf die eigene Leistung schauen. Zudem habe der FCW auch ein Ass im Ärmel: die Fans! «Mit unseren Superfans haben wir wie einen Mann mehr auf dem Platz. Dann ist vieles möglich», so Tranquilli.

Ob sich die Winterthurer für die Heimblamage vom letzten Sommer revanchieren können, wird sich am Freitagabend zeigen. Der Anpfiff ist auf 20 Uhr angesetzt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare