Pull down to refresh...
zurück

ZHAW hat wieder Probleme bei einer Prüfung

An der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist es erneut zu einer Panne gekommen. Bereits vor zwei Wochen musste eine Prüfung verschoben werden, weil diese vorher im Internet gelandet ist. Nun kam es bei genau dieser verschobenen Prüfung zu einem technischen Problem.

30.01.2020 / 07:07 / von: mco
Seite drucken Kommentare
1
Wegen dem gestörten Prüfungsablauf, erhielten die Studierenden einen Pluspunkt geschenkt. (Bild: Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW)

Wegen dem gestörten Prüfungsablauf, erhalten die Studierenden einen Pluspunkt geschenkt. (Bild: Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein Teil der Studierenden hatte bei der verschobenen Prüfung «Introduction to Accounting» an der ZHAW School of Management and Law fünf Minuten weniger Zeit als der Rest der Studierenden, bestätigt der Studiengangsleiter der ZHAW School of Management and Law gegenüber dem Onlineportal des «Landboten».

Insgesamt 36 Studierende waren von dem Fehler betroffen. Als Entschädigung wurden sie mit fünf zusätzlichen Punkten belohnt. Die maximale Punktzahl beträgt 90 Punkte. Die übrigen Studierenden, hundert an der Zahl, konnten die Prüfung ohne Probleme absolvieren und wurden ebenfalls mit einem Gratispunkt entschädigt, um den gestörten Prüfungsablauf zu kompensieren.

ZHAW-Studiengangleiter Michael Kendzia führt im «Landboten» aus, dass sich der Fehler ergeben habe, weil die Prüfungsaufsicht die Prüfungsdauer wegen einer unvollständigen Aufgabenstellung ergänzt hatte. Das führte dazu, dass die Prüfung um fünf Minuten verlängert werden musste. Diese Verlängerung sei im Online-System eingegeben worden, das System habe diese fünf Minuten jedoch nicht bei allen Studierenden angerechnet.

ZHAW lädt versehentlich Abschlussprüfungen ins Internet

Es ist nicht der erste Fehler der ZHAW. Vor rund zwei Wochen, einen Tag vor der Abschlussprüfung hat die Zürcher Fachhochschule versehentlich die Prüfungsaufgaben auf die Studenten-Plattform Moodle geladen. Die Prüfungen mussten verschoben werden. Und jetzt gab es genau bei diesen Nachholprüfungen wieder Probleme.

Damit sich so ein Vorfall nicht wiederholen könne, überprüfe die Hochschule den Prozess bei den Online-Prüfungen und passe das Set-Up an, meint Kendzia gegenüber dem «Landboten».  

Beitrag erfassen

Pius Lischer
am 30.01.2020 um 12:28
Warum gibt es keine Schule für angewantes Wissen?