Pull down to refresh...
zurück

Zürich liest baut verschiedenste Bühnen für Autorinnen und Autoren

Das Literaturfestival Zürich liest feiert am Mittwoch seinen Auftakt. Während fünf Tagen finden im ganzen Kanton Zürich mehr als 200 Lesungen statt. Einige davon sind nicht wie gewöhnlich in Buchhandlungen, sondern beispielsweise in der Zürcher Stadtgärtnerei oder im Figurentheater Winterthur.

27.10.2021 / 12:01 / von: vsa
Seite drucken Kommentare
0
Im Rahmen des Literaturfestivals finden über den ganzen Kanton Zürich verteilt mehr als 200 Lesungen statt. (Bild: pixabay.com)

Im Rahmen des Literaturfestivals finden über den ganzen Kanton Zürich verteilt mehr als 200 Lesungen statt. (Bild: pixabay.com)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Zürich liest ist kein gewöhnliches Festival. Es dreht sich weder um Musik, noch wird dabei literweise Bier getrunken oder gefeiert. Denn das Festival dreht sich um Literatur. Während fünf Tagen finden im ganzen Kanton Zürich verteilt verschiedene Anlässe rund um literarische Themen statt. 

Bereits zum Auftakt des Festivals steht in Zürich einer der erfolgreichsten Schweizer Autoren auf der Bühne: Der Thurgauer Peter Stamm, der aus seinem neuen Buch vorliest. Die Lesungen finden nicht nur in Buchhandlungen statt, sondern beispielsweise auch in der Bibliothek der ETH Zürich oder im Winterthurer Figurentheater. 

Im Beitrag von RADIO TOP spricht die Festival-Leiterin Violanta von Salis über die 11. Ausgabe von Zürich liest: 

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare