Pull down to refresh...
zurück

Zukunftstag bei RADIO TOP und TELE TOP

Am Donnerstag haben in der ganzen Schweiz wieder Kinder in verschiedene Berufe reingeschnuppert. Auch RADIO TOP und TELE TOP hatten am Zukunftstag Besuch.

14.11.2019 / 17:46 / von: mle/sda
Seite drucken
Hier sind die Kinder gerade im TELE TOP-Newsstudio. (Bild: RADIO TOP/Maximilian Comtesse)

Hier sind die Kinder gerade im TELE TOP-Newsstudio. (Bild: RADIO TOP/Maximilian Comtesse)

(Bild: RADIO TOP/Maximilian Comtesse)

(Bild: RADIO TOP/Maximilian Comtesse)

TELE TOP-Programmleiter Stefan Nägeli zeigt den Kindern das TALK-Studio. (Bild: RADIO TOP/Maximilian Comtesse)

TELE TOP-Programmleiter Stefan Nägeli zeigt den Kindern das TALK-Studio. (Bild: RADIO TOP/Maximilian Comtesse)

Moderatorin Rilana Schätti zeigt den Kindern das Radiostudio. (Bild: RADIO TOP/Maximilian Comtesse)

Moderatorin Rilana Schätti zeigt den Kindern das Radiostudio. (Bild: RADIO TOP/Maximilian Comtesse)

4205 Betriebe und Bildungsinstitutionen öffnet am Donnerstag ihre Türen und liessen die Kinder die Berufswelt entdecken. Insgesamt wurden 8235 sogenannte Projektplätze angeboten, 1290 Betriebe führten ein Spezialprojekt durch.

Auch bei den Bundesdepartementen schauten die Schülerinnen und Schüler vorbei, so etwa beim Aussendepartement EDA. Dort konnten sie laut einer Mitteilung beispielsweise einen Workshop der Humanitären Hilfe besuchen, in welchem den Kindern erklärt wurde, wie die Schweiz Menschen nach einer Katastrophe hilft. Rund 90 Kinder schauten beim EDA vorbei.

Auch im Bankensektor tummelten sich die Jugendlichen. Bei der Credit Suisse blickten gemäss Mitteilung rund 1000 Schülerinnen und Schüler den Erwachsenen bei der Arbeit über die Schulter. Zudem erfuhren sie etwa, mit welchen Merkmalen man Falschgeld erkennt und wie sich die Grossbank vor Bankräubern schützt. In einem Workshop konnten Interessierte erste Programmierschritte erlernen.

Und natürlich wurden auch RADIO TOP und TELE TOP von Kindern besucht: 

video 

Die Kinder haben nicht nur zugeschaut, sie haben auch selber ein bisschen Radio und Tele gemacht: 

video