Pull down to refresh...
zurück

Zwei Blitzeinschläge sorgen für Feuerwehreinsätze in Winterthur

Das Gewitter fordert die Feuerwehren in Winterthur: Gleich zwei Mal schlug der Blitz im Stadtgebiet in Gebäude ein. Bei einem Haus in Wülflingen flogen Ziegel vom Dach. Bei einem Gebäude in der Innenstadt löste der Blitzeinschlag einen Mottbrand in der Dachisolation aus. Verletzt wurde niemand.

24.06.2022 / 14:33 / von: evo/ame/sda
Seite drucken Kommentare
0
Das beschädigte Dach eines Wohnhauses in der Winterthurer Altstadt nach einem Mottbrand in der Isolation. (Bild: Stadtpolizei Winterthur)

Das beschädigte Dach eines Wohnhauses in der Winterthurer Altstadt nach einem Mottbrand in der Isolation. (Bild: Stadtpolizei Winterthur)

Die Feuerwehr musste Ziegel entfernen, um an den Brand zu kommen. (Bild: TOPREPORTERIN)

Die Feuerwehr musste Ziegel entfernen, um an den Brand zu kommen. (Bild: TOPREPORTERIN)

Personen wurden laut der Kommunikationsverantwortlichen der Feuerwehr nicht verletzt. (Bild: BRK News)

Personen wurden laut der Kommunikationsverantwortlichen der Feuerwehr nicht verletzt. (Bild: BRK News)

Die Feuerwehr ist nicht nur in der Altstadt im Einsatz, sondern auch in Winterthur-Wülflingen. (Bild: BRK News)

Die Feuerwehr ist nicht nur in der Altstadt im Einsatz, sondern auch in Winterthur-Wülflingen. (Bild: BRK News)

Der Blitzeinschlag löste einen Mottbrand in der Dachisolation aus. (Bild: BRK News)

Der Blitzeinschlag löste einen Mottbrand in der Dachisolation aus. (Bild: BRK News)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Meldung über den Blitzeinschlag in Wülflingen traf am Freitag kurz vor 13 Uhr ein, teilte die Stadtpolizei Winterthur mit. Polizei und Feuerwehr rückten aus und kontrollierten das Haus. Ein Brand konnte nicht festgestellt werden. Ein Notfalldachdecker kümmerte sich um die Schäden am Dach.

Der Blitzeinschlag in das Gebäude in der Innenstadt erfolgte um 13:30 Uhr. Dort entdeckte die Feuerwehr einen Mottbrand unter der Dachisolation. Die Löscharbeiten waren aufwändig, weil ein Teil der Dachisolation entfernt werden musste. Eine Fachfirma deckte das Dach anschliessend provisorisch ein. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Raffaela Landert, Sprecherin von Schutz und Intervention Winterthur, betonte gegenüber RADIO TOP, dass zwei Blitzeinschläge innert so kurzer Zeit eine Ausnahme seien.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare