Pull down to refresh...
zurück

2. Klässler aus Wetzikon müssen in Quarantäne

In der Stadt Wetzikon hat sich ein Schüler aus der 2. Klasse mit dem Coronavirus angesteckt. Nun muss die ganze Klasse in Quarantäne.

10.04.2021 / 17:59 / von: nst
Seite drucken Kommentare
2
Wenn sich ein Kind mit dem Coronavirus ansteckt, muss jeweils die ganze Klasse in Quarantäne. (Bild: wetzikon.ch)

Wenn sich ein Kind mit dem Coronavirus ansteckt, muss jeweils die ganze Klasse in Quarantäne. (Bild: wetzikon.ch)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Schule Egg in Wetzikon erhielt am Samstag die Nachricht, dass sich ein Schüler der 2. Klasse mit dem Coronavirus angesteckt hat. Das meldet die Stadt in einer Mitteilung. Nun muss die ganze Klasse bis am Samstag, 17. April, in Quarantäne. Die betroffene Klasse wird im Fernunterricht unterrichtet.

Kinder bis zur dritten Klasse müssen keine Maske tragen. Das heisst im Umkehrschluss, wenn sich ein Kind mit dem Coronavirus ansteckt, muss jeweils die ganze Klasse in Quarantäne.

Der kantonsärzliche Dienst geht zurzeit bei jeder neuen Infektion davon aus, dass es sich um eine mutierte Variante des Virus handelt.

Beitrag erfassen

Janine H
am 12.04.2021 um 08:42
Was, wenn wir ALLE bemerken, dass dies der grösste Irrtum des Jahrhunderts ist. Und noch schlimmer, dass wir ohne selber zu hinterfragen, diesen selbst mitgemacht haben!?
corona hoffnung
am 11.04.2021 um 19:18
jo super und wenn die klasse angesteckt ist, dann deren eltern, deren chefs