Pull down to refresh...
zurück

67 Mitarbeiter betroffen: Wetziker Hirzelbau meldet Konkurs an

Die Hirzel Bauunternehmung AG aus dem Zürcher Oberland hat den Betrieb eingestellt und ihre Bilanz deponiert: 67 Mitarbeitende, darunter 3 Lehrlinge, sind von der Schliessung betroffen.

13.09.2018 / 09:46 / von: sda/tvo
Seite drucken Kommentare
0
Die Hirzel Bauunternehmung hat eine lange Geschichte, hier ein Inserat von 1932 (Bild: wetzipedia.ch)

Die Hirzel Bauunternehmung hat eine lange Geschichte, hier ein Inserat von 1932 (Bild: wetzipedia.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Unvorhersehbare Risiken und Verluste aus Schlüsselprojekten sowie der fortlaufende Margenzerfall im Wohnungsbau in der Region hätten «zu einer ausweglosen Situation» geführt, teilte das Unternehmen aus Wetzikon am Donnerstag mit.

Seit 2015 habe Hirzelbau stets Verluste geschrieben. Trotz verschiedenen Massnahmen habe sich die Rentabilität nicht verbessert und auch nicht stabilisiert werden können. Gemäss des Verwaltungsrats der Bauunternehmung sei keine Trendwende mehr zu erwarten gewesen. Es sei «nichts anderes übrig geblieben, als die Bilanz zu deponieren».

TELE TOP hat nach der Ankündigung unter anderem mit dem Wetziker Stadtpräsidenten über die Schliessung gesprochen:

video

Die 67 Mitarbeitenden sind am Donnerstagvormittag über die Betriebsschliessung informiert worden. Der Hirzelbau-Verwaltungsrat will gemeinsam mit dem Konkursamt Wetzikon, dem Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich sowie auch mit Mitbewerbern nach Lösungen suchen, um die Folgen für die Belegschaft zu lindern.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare