Pull down to refresh...
zurück

90 Kilo an einem Tag: Drogenfunde am Flughafen Zürich häufen sich

Drogenfunde in Postsendungen am Flughafen Zürich haben sich in letzter Zeit gehäuft. Vor allem Marihuana und Khat wurden gleich kiloweise verschickt. Anfang November entdeckten Beamte an einem Tag fast 20 Kilo Marihuana und 70 Kilo Khat.

29.11.2021 / 10:21 / von: sda/mma
Seite drucken Kommentare
0
Marihuana werde hauptsächlich in Holzkisten verschickt. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

Marihuana werde hauptsächlich in Holzkisten verschickt. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

Khat hingegen werde hauptsächlich in Pakten oder Säcken verschickt. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

Khat hingegen werde hauptsächlich in Pakten oder Säcken verschickt. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

Die Funde häufen sich am Flughafen Zürich. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

Die Funde häufen sich am Flughafen Zürich. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Flughafen Zürich kommt es vermehrt zu Drogenfunden in Postsendungen. Dabei würde es sich hauptsächlich um Marihuana und Khat handeln. Im November entdeckten Beamte an einem Tag fast 90 Kilo der Drogen. 

Im Beitrag von RADIO TOP gibt die Eidgenössische Zollverwaltung weitere Einblicke in die spektakulären Funde:

audio 

Diese Drogensendungen wurden bereits am 9. November abgefangen, wie die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Montag mitteilte. Die Pakete stammten demnach grösstenteils aus Südafrika und waren für den Empfang in Grossbritannien bestimmt. Marihuana wird den Angaben zufolge häufig in Holzkisten versendet, Khat in Paketen in Postsäcken.

Die sichergestellten Betäubungsmittel wurden allesamt der Kantonspolizei Zürich übergeben.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare