Pull down to refresh...
zurück

Asylbewerber in Rückkehrzentrum Urdorf ZH mit Corona infiziert

Im Rückkehrzentrum Urdorf ZH sind 16 abgewiesene Asylbewerber und zwei Betreuer positiv auf Corona getestet worden. Die restlichen Bewohner befinden sich in Quarantäne.

02.10.2020 / 18:07 / von: sda/asl
Seite drucken Kommentare
0
Im Rückkehrzentrum Urdorf wurden 16 abgewiesene Asylbewerber und zwei Betreuer positiv auf Corona getestet. (Symbolbild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Im Rückkehrzentrum Urdorf wurden 16 abgewiesene Asylbewerber und zwei Betreuer positiv auf Corona getestet. (Symbolbild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

16 abgewiesene Asylbewerber im Rückkehrzentrum Urdorf sind am Donnerstag positiv auf Corona getestet worden. Sie wurden in eine separate Unterkunft gebracht. Die übrigen Bewohner befinden sich in Quarantäne. Auch bei zwei Betreuern fiel der Corona-Test positiv aus.

Das Sozialamt liess alle positiv getesteten Asylbewerber in das ehemalige Pflegezentrum Erlenhof bringen, wie die kantonale Sicherheitsdirektion am Freitag mitteilte.

Für die übrigen abgewiesenen Asylbewerber wurde Quarantäne verfügt. Sie sind in einem separaten Bereich des Erlenhofs untergebracht. Insgesamt waren 36 Personen im Rückkehrzentrum anwesend. Zivilschutz und Kantonspolizei leisten Unterstützung. Die infizierten Betreuer befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare