Pull down to refresh...
zurück

Autobrand in Fällanden ZH fordert hohen Sachschaden

Am späten Donnerstagabend geriet in Fällanden ein Personenwagen in Brand. Dadurch entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

23.09.2022 / 16:04 / von: nvi
Seite drucken Kommentare
0
Die Kantonspolizei Zürich geht von Brandstiftung aus. (Bild: Pixabay)

Die Kantonspolizei Zürich geht von Brandstiftung aus. (Bild: Pixabay)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein Anwohner meldete kurz nach 21:30 Uhr ein brennendes Auto auf einem Parkplatz in Fällanden. Bei der Ankunft der Einsatzkräfte sei das Feuer bereits auf einen daneben parkierten Wohnanhänger übergegriffen, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Medienmitteilung. Nachdem das Feuer durch die Feuerwehr gelöscht wurde, zeigte sich, dass ein weiterer Personenwagen durch die starke Hitzeentwicklung beschädigt worden war. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt.

Die Ermittlungen des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich seien im Gange. Als Brandursache stehe aktuell Brandstiftung im Vordergrund.

Zusammen mit der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Fällanden sowie ein Abschleppunternehmen im Einsatz.

Personen, die Angaben zum Vorfall machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich unter der Nummer 058 648 48 48 in Verbindung zu setzen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare