Pull down to refresh...
zurück

Bauarbeiten in dritter Gubrist-Röhre kommen gut voran

Seit fünf Jahren laufen die Bauarbeiten für eine dritte Röhre im Gubristtunnel. Diese soll den Verkehr massiv entlasten. Eröffnet wird sie voraussichtlich Anfang 2023. Am Donnerstag konnten Medienschaffende die Baustelle besuchen.

29.07.2021 / 17:26 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0

Seit fünf Jahren laufen die Bauarbeiten für eine dritte Röhre im Gubristtunnel. (Bild: KEYSTONE/Walter Bieri)

Die dritte Röhre soll den überlasteten Abschnitt massiv entlasten. (Bild: KEYSTONE/Walter Bieri)

Die dritte Röhre soll den überlasteten Abschnitt massiv entlasten. (Bild: KEYSTONE/Walter Bieri)

Eröffnet wird sie voraussichtlich Anfang 2023. (Bild: KEYSTONE/Walter Bieri)

Eröffnet wird sie voraussichtlich Anfang 2023. (Bild: KEYSTONE/Walter Bieri)

Täglich passieren rund 120'000 Autos den Abschnitt zwischen dem Limmattalerkreuz und der Verzweigung Zürich Nord. (Bild: KEYSTONE/Walter Bieri)

Täglich passieren rund 120'000 Autos den Abschnitt zwischen dem Limmattalerkreuz und der Verzweigung Zürich Nord. (Bild: KEYSTONE/Walter Bieri)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Nordumfahrung Zürich, zu der auch der Gubristtunnel gehört, ist einer der meistbefahrenen Strassenabschnitte der Schweiz. Täglich passieren rund 120'000 Autos den Abschnitt zwischen dem Limmattalerkreuz und der Verzweigung Zürich Nord. Das bringt die Strasse langsam aber sicher an ihre Kapazitätsgrenzen.

Um die Verkehrslage zu entspannen, wird seit fünf Jahren eine dritte Röhre im Gubristtunnel gebaut. Roland Hug vom Bundesamt für Strassen (Astra) zeigt sich am Donnerstag an einem Medientermin zufrieden: «Wir haben letztes Jahr coronabedingt einen kleinen Rückstand eingefahren weil wir nicht überall arbeiten konnten aber wir sind ziemlich im Programm drin.»

Welche Herausforderungen gibt es aktuell? Roland Hug vom Bundesamt für Strassen gibt im Beitrag von RADIO TOP Auskunft:

audio

Aktuell sehe der Tunnel zwar fertig aus, doch es gebe noch viel zu erledigen. So müsse noch die gesamte Betriebs- und Sicherheitsausrüstung, die Signalisationen und die Lüftung montiert und ausgiebig getestet werden.

Eröffnet wird die dritte Röhre voraussichtlich in 1,5 Jahren, also Anfang 2023.

Auch TELE TOP hat vor Ort einen Augenschein genommen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare