Pull down to refresh...
zurück

Besetzer von Heilsarmee-Haus dürfen länger bleiben

Die Besetzer des Heilsarmee-Hauses im Zürcher Kreis 4 erhalten eine Fristerstreckung. Eigentlich wäre ein letztes Ultimatum der Heilsarmee um Mitternacht abgelaufen. Die Besetzer dürfen nun bis am Sonntagabend bleiben, wie die Heilsarmee auf Anfrage von RADIO TOP bestätigt.

11.01.2018 / 07:37 / von: sap
Seite drucken Kommentare
0
Das besetzte Heilsarmee-Haus in Zürich (Bild: TELE TOP)

Das besetzte Heilsarmee-Haus in Zürich (Bild: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Besetzer hätten schriftlich um diese Fristerstreckung gebeten, sagt Marianne Meyner von der Heilsarmee. Sie haben demnach angekündigt, dass sie das Gebäude bis Sonntag um Mitternacht räumen werden. «Wenn sie das von sich aus vorschlagen, gehen wir davon aus, dass sie sich daran halten», so Meyner. Sollte dies nicht der Fall sein, werde die Polizei eingeschaltet.

Das Haus im Zürcher Kreis 4 soll abgerissen werden und einem Neubau weichen. Die Besetzer sind seit dem November im Gebäude.

Ursprünglich hatte die Heilsarmee ein finales Ultimatum für die Nacht auf heute angesetzt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare