Pull down to refresh...
zurück

Brand in Marthalen sorgt für grossen Sachschaden

In Marthalen im Kanton Zürich ist es am frühen Dienstagmorgen zu einem Brand gekommen. Ein Einfamilienhaus ging in Flammen auf. Der Sachschaden dürfte mehrere 100'000 Franken betragen.

18.01.2022 / 10:31 / von: mma/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. (Bild: BRK NEWS)

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. (Bild: BRK NEWS)

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Dachstock. (Bild: BRK NEWS)

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der Dachstock. (Bild: BRK NEWS)

Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere 100'000 Franken belaufen. (Bild: BRK NEWS)

Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere 100'000 Franken belaufen. (Bild: BRK NEWS)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In Marthalen ist am frühen Dienstagmorgen ein Dachstock eines Einfamilienhauses in Flammen aufgegangen. Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 1 Uhr meldeten Anwohner, dass Flammen aus den Terrassenfenstern eines Einfamilienhauses dringen würden. Als die Feuerwehr eintraf, hatten bereits alle Bewohner das brennende Haus verlassen, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Der Feuerwehr gelang es danach, den Brand rasch zu löschen. Die Ursache des Feuers ist noch nicht restlos geklärt. Die Polizei schliesst Brandstiftung aber aus. Die Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich haben die Untersuchungen aufgenommen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare