Pull down to refresh...
zurück

Mit Teamwork gegen den Klimawandel

In der Stadt Zürich findet im Moment der Climathon 2021 statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren über verschiedene Klimaprobleme und haben danach 24 Stunden Zeit, Lösungsansätze für diese Probleme zu finden. Die besten Projekte werden von den Organisatoren finanziell unterstützt.

29.10.2021 / 18:21 / von: mju/mle
Seite drucken Kommentare
1
In der Stadt Zürich findet im Moment der Climathon 2021 statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren über verschiedene Klimaprobleme und haben danach 24 Stunden Zeit, Lösungsansätze für diese Probleme zu finden. (Screenshot: TELE TOP)

In der Stadt Zürich findet im Moment der Climathon 2021 statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutieren über verschiedene Klimaprobleme und haben danach 24 Stunden Zeit, Lösungsansätze für diese Probleme zu finden. (Screenshot: TELE TOP)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Das Team von Roman Engler sammelt schon fleissig Ideen. Die Sechsergruppe will erreichen, dass die Bevölkerung der Stadt Zürich mehr nachhaltige Produkte kauft. Dafür will die Gruppe ein spezielles Label erschaffen, welches klimafreundliche Produkte und Geschäfte auszeichnet. «Wir versuchen, an der Idee eines Labels etwas zu verändern», erklärt Roman Engler. «Vielleicht wird es ein demokratisches Label, welches von der Bevölkerung vergeben wird.»

Einen Stock weiter unten arbeitet das Team von David Haas. Sie wollen die Menschen dazu bewegen, mehr pflanzliches anstatt tierisches Protein zu essen. Eine spezifische Idee hat die Gruppe im Moment aber noch nicht. «Im Moment suchen wir noch die Wurzel des Problems», sagt David Haas. «Wir denken zum Beispiel, dass die Menschen in ihrem Alltag immer noch zu wenig Kontakt zu pflanzlichem Protein haben.»

Diese zwei Gruppen sind Teil der über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Climathon 2021 in der Stadt Zürich. Die Teams haben 24 Stunden Zeit, um Projekte und Ideen zu entwickeln, welche dem Klimawandel entgegenwirken. Die besten Projekte werden von den Organisatoren finanziell unterstützt und die Gruppen dahinter dürfen ihre Ideen der Stadt Zürich präsentieren.

TELE TOP hat einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Brainstorming begleitet:

video

Beitrag erfassen

Lea Grüter
am 03.11.2021 um 19:07
Der Climathon ist eine tolle diverse Platform für Ideen! Insofern verwundert es mich, dass nur 3 weisse Männer zu Wort kommen, wo doch die Teilnehmerschaft so bunt gemischt war. Zu bemerken: Die Teams waren nicht von Roman oder David, sondern allesamt auf Augenhöhe. Sie als solche zu bezeichnen ist schlicht falsch und suggeriert, dass die weissen Männer hier mehr zu sagen oder bestimmen hätten.Diese Art der Berichterstattung ist nicht mehr zeitgemäss.