Pull down to refresh...
zurück

Demonstration gegen Unmenschlichkeit an der griechischen Grenze

Fast 1000 Personen demonstrierten gegen das unmenschliche Verhalten der griechischen Regierung gegenüber Flüchtlingen. Sie fordern eine sofortige Öffnung der Grenzen.

04.03.2020 / 19:09 / von: tbr
Seite drucken Kommentare
0
Demonstranten fordern, dass die Schweiz mehr gegen die Flüchtlingskrise unternimmt. (Bild: Screenshot TELE TOP)

Demonstranten fordern, dass die Schweiz mehr gegen die Flüchtlingskrise unternimmt. (Bild: Screenshot TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Beinahe 1000 Menschen gingen am Mittwoch in Zürich auf die Strasse: Sie demonstrieren gegen die unmenschlichen Verhältnisse an der griechischen Grenze. Ihre Forderung: die EU und auch die Schweiz sollen ihre Türen für die Flüchtlinge öffnen.

Für die Flüchtlingskriese sei die Schweiz genau so verantwortlich wie die EU, sagen die Demonstranten. Diese Verantwortung soll die Schweiz auch wahrnehmen und Massnahmen ergreifen. Es gäbe genug Platz, und Geld für die benötigte Infrastruktur.

TELE TOP war an der Demonstration mit dabei und hat sowohl mit Demonstranten, als auch mit einer freiwilligen Helferin an der griechischen Grenze geredet :

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare