Pull down to refresh...
zurück

Der EHC Kloten gewinnt die Regular Season in der Swiss League

Die Qualifikation in der Eishockey-Swiss-League endete mit einem Foto-Finish. Kloten beendete die Qualifikation auf Platz 1, obwohl es das letzte Spiel bei Thurgau verlor und Cupsieger Ajoie noch aufschliessen lassen musste.

15.02.2020 / 20:08 / von: psc/sda
Seite drucken Kommentare
0
Der EHC Kloten freut sich über den Sieg der Regular Season. (Archivbild: Keystone/Walter Bieri)

Der EHC Kloten freut sich über den Sieg der Regular Season. (Archivbild: Keystone/Walter Bieri)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In den Viertelfinals kommt es zu Derbys: Qualifikationssieger Kloten trifft auf die GCK Lions, die erstmals seit 2013 in den Playoffs mit dabei sind. Der HC Ajoie aus dem Jura bekommt es mit dem HC La Chaux-de-Fonds aus dem Neuenburger Jura zu tun. Der EHC Olten trifft auf Titelhalter SC Langenthal im Mittelland-Derby. Nur die Serie zwischen Visp und Thurgau kann nicht als Derby bezeichnet werden.

Im Prinzip hatte Kloten den Qualifikationssieg schon vor der letzten Runde fast auf sicher. In den Direktbegegnungen mit Verfolger Ajoie stand es nach Punkten 6:6, und der Cupsieger hätte bei der Tordifferenz 17 Einheiten auf Kloten gutmachen müssen. Kloten führte in Thurgau aber bis zur 44. Minute mit 1:0, ehe Janik Loosli und Melvin Merola innerhalb von sechs Minuten die Partie noch kippten. Und auch Ajoie missriet bei der EVZ Academy die "Stängeli-Übung". Bis zur 24. Minute lag Ajoie in Zug sogar 0:1 in Rückstand, ehe Ajoie mit drei Treffern innerhalb von 61 Sekunden die Wende einleitete.

Titelhalter SC Langenthal hätte die Serie gegen Olten wohl gerne verhindert. Dazu hätte Langenthal in der regulären Spielzeit gegen Winterthur gewinnen und Thurgau gegen Kloten verlieren müssen. Deshalb nahm Langenthal beim Stand von 2:2 gegen Winterthur Goalie Philip Wüthrich zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis, war Uinter Guerra für die Gäste das 3:2-Siegtor ins leere Tor 20 Sekunden vor Schluss der Partie ermöglichte.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare