Pull down to refresh...
zurück

Der Flughafen Zürich leidet weiter unter der Coronakrise

Die Coronakrise drückt weiter auf den Flughafen Zürich. Zwar sind im Mai 2021 massiv mehr Menschen über den grössten Schweizer Flughafen gereist als noch im vergangenen Jahr. Aber im Vergleich zum Niveau von vor der Krise bleiben immer noch mehr als acht von zehn Passagieren aus.

10.06.2021 / 20:34 / von: sda/mma
Seite drucken Kommentare
0
Im Vergleich zum Niveau von vor der Krise bleiben immer noch mehr als acht von zehn Passagieren aus. (Archivbild: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

Im Vergleich zum Niveau von vor der Krise bleiben immer noch mehr als acht von zehn Passagieren aus. (Archivbild: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Passagierzahlen lagen im Berichtsmonat bei 450'500, das sind rund 10 mal mehr als im Mai 2020. Seinerzeit hatte der Flughafen Zürich eine der tiefsten Passagierzahlen während der Corona-Pandemie verzeichnet. Im Vergleich zum Mai 2019 seien die Passagierzahlen aber immer noch 83,4 Prozent tiefer, erklärte das Unternehmen am Donnerstag in einem Communiqué.

Die Anzahl der Flugbewegungen lag mit 8'043 Starts und Landungen ebenfalls deutlich über dem Vorjahreswert. Verglichen mit dem Mai 2019 fanden aber 67,1 Prozent weniger Flugbewegungen statt. Auch die Sitzplatzauslastung ist im Berichtsmonat um 18,8 Prozentpunkte auf 53,8 Prozent gestiegen. Durchschnittlich sassen 92,6 Passagiere in einer ankommenden oder abfliegenden Maschine.

Der Optimismus ist der Flughafenbetreiberin aber nicht abhanden gekommen. "Nach über einem Jahr Corona-Pandemie kehrt langsam wieder mehr Leben an den Flughafen Zürich zurück", erklärte diese mit Blick auf die steigende Reiselust und die Lockerung der Restriktionen in vielen Ländern.

Fracht legt zu

Das tiefe Passagieraufkommen und die Unsicherheit der Reisenden zeigte sich auch beim Kommerzumsatz, der die Verkäufe in den Läden auf der Luft- und Landseite am Flughafen angibt, also beispielsweise auch im neuen Einkaufszentrum «The Circle».

Der Kommerzumsatz lag im Mai bei 20,1 Millionen Franken. Das ist zwar fast eineinhalb Mal so viel wie vor einem Jahr, im Mai 2019 hatten die Geschäfte im und um den Flughafen aber noch fast 54 Millionen eingenommen.

Auch mit den abgewickelten Frachtvolumen ging es wieder aufwärts. Mit 33'644 Tonnen wurden 78 Prozent mehr abgewickelt als im Mai 2020. Verglichen mit dem Mai 2019 ging aber 11,6 Prozent weniger Fracht über den Flughafen Zürich.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare