Pull down to refresh...
zurück

Die Finalrevanche ist geglückt

Nach der bitteren Niederlage im Unihockey-Superfinal im Frühling ist es am Wochenende erstmals wieder zum Duell zwischen GC und Schweizer Meister Wiler-Ersigen gekommen. Die Finalreprise ist aus Sicht der Zürcher geglückt.

23.09.2019 / 08:30 / von: das
Seite drucken Kommentare
0
GC gewinnt die Finalreprise gegen Schweizer Meister Wiler-Ersigen. (Screenshot: swissunihockey.ch)

GC gewinnt die Finalreprise gegen Schweizer Meister Wiler-Ersigen. (Screenshot: swissunihockey.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Affiche der zweiten Runde der NLA war vielversprechend: Vize-Meister GC empfing am Samstag in der heimischen Sporthalle Hardau Schweizer Meister Wiler-Ersigen. Und die Affiche hielt was sie versprach. Bereits im ersten Drittel konnten die Unihockeyfans acht Tore bestaunen.

Nach der regulären Spielzeit stand es 7:7, so dass die Finalreprise in die Verlängerung ging. Und dort hatten die Zürcher das bessere Ende für sich. Dank einem Treffer von Florian Wenk in Überzahl feierte GC einen 8:7-Sieg.

Wie GC-Goalie Pascal Meier das Duell gegen Schweizer Meister Wiler-Ersigen erlebt hat, erzählt er im TOP Regiosport:

Audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare