Pull down to refresh...
zurück

Die Stärkung des «Kantönligeistes»

Jeder Kanton ist einen Tag lang zu Gast an der Fête des Vignerons in Vevey. Dafür geben sie viel Geld aus, um sich nachhaltig zu präsentieren. Marketingexperten sehen darin vor allem einen symbolischen Wert.

06.08.2019 / 12:05 / von: rme
Seite drucken Kommentare
0
Die Kantone präsentieren sich unterschiedlich in Vevey. (Bild: Kanton Zürich)

Die Kantone präsentieren sich unterschiedlich in Vevey. (Bild: Kanton Zürich)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Alle 20 bis 25 Jahre verwandelt sich Vevey am Genfersee in eine grosse Festhütte. An der Fête des Vignerons feiern sich die Winzer selber. In diesem Jahr dürfen sich auch alle Kantone an einem Tag am Winzerfest präsentieren. Mit dabei sind auch die Kantone aus dem Sendegebiet.

Für diesen Anlass geben die Kantone unterschiedlich viel Geld aus, um sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Der Kanton Schaffhausen investierte 50‘000 Franken, der Kanton St.Gallen 240‘000 Franken, der Kanton Thurgau 300‘000 Franken und der Kanton Zürich 500‘000 Franken.

Mit ihrem Auftritt wollten die Kantone vor allem auch einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und die Westschweizer in ihren Kanton locken. Kurz gesagt: «Der Tourismus sollte angekurbelt werden.»

Dass der Tourismus von den Auftritten profitieren kann, glaubt Marketingexperte Stefan Vogler nicht, wie er im Beitrag von RADIO TOP sagt:

audio

Die Kantonstage hätten vor allem eine gegenseitige Wertschätzung gefördert. Und diese sei in der kleinen Schweiz besonders wichtig. Der Kantonstag könnte jedoch für den Tourismus trotzdem einen positiven Effekt haben. Die mitgereiste Bevölkerung könnte den eigenen Kanton wieder neu entdeckt haben. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare