Pull down to refresh...
zurück

EHC Logo muss weg vom Kreisel-Puck

Warum das Logo des EHC auf dem Kreisel in Kloten als Werbung gilt und weg muss, während das Schweizerkreuz auf dem Flugzeug-Kreisel bleiben darf.

23.08.2019 / 11:55 / von: vsa
Seite drucken Kommentare
0
Der Swiss Kreisel darf bleiben. Der EHC Kloten Kreisel muss gehen. (Bildkollage: RADIO TOP/Ruetsch Menzi & Screenshot Google Maps)

Der Swiss Kreisel darf bleiben. Der EHC Kloten Kreisel muss gehen. (Bildkollage: RADIO TOP/Ruetsch Menzi & Screenshot Google Maps)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ende September läuft die Bewilligung für den riesigen Puck auf dem Kreisel an der Schaffhauserstrasse in Kloten aus. Wenn der Puck bleiben soll, muss das Logo darauf entfernt werden. Die kantonale Baudirektion habe vorgeschlagen, den Puck mit einem neutralen Symbol, wie zum Beispiel einem Eishockeyspieler, zu zieren. Das Logo des EHC aber gelte als Werbung.

Das sorgt vor allem deswegen für Aufruhr, weil auf einem anderen Kreisel in Kloten die Heckflosse eines Flugzeuges steht. Das Schweizerkreuz darauf sei aber kein Logo der Fluggesellschaft «Swiss», wie viele annehmen. Es gäbe noch mehr Fluggesellschaften mit einem Schweizerkreuz im Logo, sagt der Mediensprecher der kantonalen Baudirektion, Thomas Maag. Deswegen darf das Flugzeug-Teil so wie es ist auf dem Kreisel bleiben – im Gegensatz zu dem EHC Puck.

Ob der riesige Puck verändert oder entfernt wird, ist die Entscheidung des EHC, dem das Klotener Wahrzeichen gehört.


Thomas Maag spricht mit RADIO TOP darüber, warum das EHC Logo dem Puck weichen soll:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare