Pull down to refresh...
zurück

Ein Swiss Flugzeug musste einen Notruf absetzen

Ein Flugzeug der Airline Swiss wurde von zwei Blitzen getroffen. Weil der Wetterradar ausfiel, erklärten die Piloten ein «Mayday, Mayday», also einen Notfall. Der Flieger wich schliesslich von Zürich-Kloten nach Stuttgart aus.

19.06.2019 / 23:42 / von: pwa
Seite drucken Kommentare
0
Ein Flugzeug der Swiss wurde von zwei Blitzen getroffen. (Symbolbild: swiss-image-gallery.com)

Ein Flugzeug der Swiss wurde von zwei Blitzen getroffen. (Symbolbild: swiss-image-gallery.com)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein Flugzeug der Airline Swiss wurde am Montagabend über dem Flughafen Zürich-Kloten von zwei Blitzen getroffen. Darauf fiel der Wetterradar der Maschine aus, weswegen die Piloten ein «Mayday, Mayday» absetzten. Swiss bestätigt gegenüber RADIO TOP eine entsprechende Meldung von «Watson». 

Das Flugzeug des Typs Airbus 321 war auf dem Rückweg von Malaga in Spanien. Zwei Minuten nachdem der Wetterradar ausgefallen war, funktionierten alle Systeme wieder normal. Der Notruf wurde von den Piloten zurückgenommen. Sie wichen allerdings trotzdem auf den Flughafen in Stuttgart aus. Das Flugzeug sei inzwischen wieder im normalen Betrieb.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare