Pull down to refresh...
zurück

Eltern sollen im Kanton Zürich entscheiden wohin ihre Kinder in die Schule gehen

Bildungswahl für alle statt für wenige. Das ist die Forderung der Initianten. Die Vereine «Chance Schulwahl» und «Elternlobby Schweiz» überreichten die Petition an den Kantonsratspräsidenten von Zürich.

18.11.2019 / 17:16 / von: vka/vme
Seite drucken Kommentare
0
Die Initianten verlangen, dass Staatsschulen mehr Freiheit erhalten und damit die Vielfalt an Schulmodellen gefördert wird. (Screenshot: TELE TOP)

Die Initianten verlangen, dass Staatsschulen mehr Freiheit erhalten und damit die Vielfalt an Schulmodellen gefördert wird. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Initianten verlangen, dass Staatsschulen mehr Freiheit erhalten und damit die Vielfalt an Schulmodellen gefördert wird. Eltern sollen dann ein passendes Schulmodell wählen dürfen. Ausserdem sollen Privatschulen von öffentlichen Geldern finanziert werden, damit auch Kinder aus finanziell schwächeren Verhältnissen die Privatschulen besuchen können. Das Staatliche Angebot wie die Volksschulen soll damit entlastet werden.

Die Reaktionen aus dem Kantonsrat sind im Beitrag von TELE TOP unterschiedlich:

video

Die Petition mit knapp 2500 Unterschriften wird nun an die Bildungsdirektion weitergegeben. Diese hat sechs Monate Zeit für eine Stellungnahme.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare