Pull down to refresh...
zurück

Erneut illegale Corona-Demos in Stadt Zürich aufgelöst

Auf dem Sechseläutenplatz hat die Stadtpolizei Zürich erneut illegale Kundgebungen aufgelöst. Mehrere Personen sind kontrolliert und verzeigt worden.

23.05.2020 / 17:44 / von: rme
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadtpolizei Zürich musste bei illegalen Demonstrationen 39 Personen anzeigen. (Bild: KEYSTONE/Ennio Leanza)

Die Stadtpolizei Zürich musste bei illegalen Demonstrationen 39 Personen anzeigen. (Bild: KEYSTONE/Ennio Leanza)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Nach dem Mittag trafen sich auf dem Sechseläutenplatz rund 80 Personen zu einer illegalen Kundgebung. Wie bereits an den vergangenen Wochenenden demonstrierten sie gegen die Coronavirus-Massnahmen des Bundes.

Die Stadtpolizei Zürich markierte Präsenz und versuchte die Personen mittels Lautsprecherdurchsagen auf die geltende Verordnung aufmerksam zu machen. Auch auf Twitter riefen sie die Demonstranten dazu auf, den Platz zu räumen.

Rund die Hälfte der Anwesenden kamen diesen Aufforderungen nach und verliessen die Demonstration. Kurze Zeit später kam es auf dem Stadthausquai zu einer erneuten Menschenansammlung. Diese löste sich jedoch nach Lautsprecherdurchsagen der Polizei wieder auf.

39 Personen, welche gegen das Veranstaltungsverbot verstiessen, sind bei der Staatsanwaltschaft angezeigt worden. Fünf Demonstranten wurden angehalten und verhaftet.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare