Pull down to refresh...
zurück

Eröffnung von Zürcher Club verzögert sich wegen illegaler Bauarbeiter

Auf einer Baustelle im Zürcher Kreis 11 sind am Donnerstagmorgen acht Personen wegen Schwarzarbeit verhaftet worden. Die Baustelle, auf der ein neuer Club entstehen sollte, wurde bis auf Weiteres geschlossen.

12.09.2019 / 17:26 / von: sda/mco
Seite drucken Kommentare
0
Der Club wird wohl vorerst leer bleiben. (Symbolbild: pixabay.com/Free-Photos)

Der Club wird wohl vorerst leer bleiben. (Symbolbild: pixabay.com/Free-Photos)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Acht Männer im Alter zwischen 20 und 54 Jahren werden verdächtigt, widerrechtlich gearbeitet und damit gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz verstossen zu haben. Sie wurden verhaftet und für weitere Abklärungen auf Polizeiwachen gebracht.

Zwei weitere Personen wurden vor Ort verzeigt, aber nicht festgenommen, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Wie es in der Mitteilung weiter heisst, sind somit die Voraussetzungen für die geplante Eröffnung des neuen Clubs an diesem Wochenende nicht gegeben.

An der Aktion waren neben zivilen und uniformierten Polizisten auch Spezialisten des Amts für Wirtschaft und Arbeit, des Umwelt- und Gesundheitsschutzes Zürich, des Amtes für Baubewilligungen und der Feuerpolizei von Schutz & Rettung Zürich beteiligt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare