Pull down to refresh...
zurück

«Es ist cool, als einziges NLB-Team noch im Cup dabei zu sein»

Handball Stäfa ist der einzige unterklassige Club, der im Handball-Cup noch dabei ist. Er trifft am Mittwochabend im Viertelfinal auf GC Amicitia Zürich.

19.11.2019 / 08:18 / von: nst/rme
Seite drucken Kommentare
0
Handball Stäfa ist das einzige unterklassige Team im Cup Viertelfinale. (Bild: Handball Stäfa/David Bruderer)

Handball Stäfa ist das einzige unterklassige Team im Cup Viertelfinale. (Bild: Handball Stäfa/David Bruderer)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Handballer aus Stäfa haben den Aufstieg in die NLA letzte Saison nur knapp verpasst. Den Schwung aus der letzten Saison konnte das Team in die neue Saison mitnehmen. Aktuell führen sie die Tabelle in der NLB an. Und im Cup stehen sie als einziges unterklassiges Team in den Viertelfinals des Schweizer Handball Cups. Dort treffen sie auf GC Amicitia Zürich.

Der Captain von Handball Stäfa freut sich auf das Duell mit dem NLA Club: «Es ist cool gegen ein NLA Team zu Spielen. Von den verbleibenden Clubs ist GC der einfachste Gegner, den wir bekommen konnten.»

Das Cup Viertelfinal wird am Freitagabend um 20 Uhr in Stäfa gespielt.

TOP-Regiosport zum Duell zwischen Handball Stäfa und GC Amicitia Zürich:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare