Pull down to refresh...
zurück

Fall Boppelsen: Die Tatverdächtigen wurden in die Schweiz ausgeliefert

In Boppelsen im Kanton Zürich wurde anfangs Juni ein 36-jähriger Mann Opfer eines Tötungsdelikts. Zwei Tatverdächtige wurden nur zwei Tage nach dem Leichenfund im Bundesland Baden-Württemberg festgenommen. Jetzt wurden die beiden Verdächtigen in die Schweiz ausgeliefert, wie die Zürcher Staatsanwaltschaft auf Anfrage von RADIO TOP bestätigt

25.07.2016 / 15:44
Seite drucken
Symbolbild: Rike/pixelio.de

Symbolbild: Rike/pixelio.de

Bei den beiden Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Schweizer im Alter von 26 und 33 Jahren. Sie stammen aus dem Kanton Bern und Solothurn. Nach der Festnahme im deutschen Bundesland Baden-Württemberg sind die beiden Verdächtigen nun in die Schweiz ausgeliefert worden, wie die Zürcher Staatsanwaltschaft auf Anfrage auf RADIO TOP bestätigt. 

Über die Hintergründe rund um das Tötungsdelikt an einem 36-jährigen Mann aus dem Bezirk Bülach ist noch nichts bekannt. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.