Pull down to refresh...
zurück

Falsche Schaffhauser Ärztin knöpft Unternehmern hunderttausende Franken ab

Eine 36-Jährige aus dem Kanton Schaffhausen gab sich als Ärztin in finanziellen Schwierigkeiten aus. Mit dieser Masche ergaunerte sie mehrere hunderttausend Franken.

16.05.2019 / 05:15 / von: abl
Seite drucken Kommentare
0
Die vermeitliche Ärztin betrog mehrere Personen um über 200'000 Franken. (Symbolbild: pixabay.com/DarkoStojanovic)

Die vermeitliche Ärztin betrog mehrere Personen um über 200'000 Franken. (Symbolbild: pixabay.com/DarkoStojanovic)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die junge Frau posiert auf ihrem Facebook-Profil mit Ärztekittel und Stethoskop, sie besitzt ausserdem ein gefälschtes Ärztediplom der Universität Zürich. Auf dem Diplom gibt sie eine fremde Doktorarbeit als ihre eigene an. 

Mit dieser falschen Ärzte-Masche betrog sie mehrere Personen um hunderttausende Franken, wie die Pendlerzeitung «20 Minuten» berichtet. So gab sie an, sie führe mit einem Kollegen eine Praxis in Zürich und ihnen würde das Geld für Medikamente fehlen. Dieser vermeintliche Kollege führt tatsächlich eine Praxis, in der die Betrügerin einige Tage lang schnupperte. Dabei pumpte sie aber Patienten um Geld an, worauf sie entlassen wurde. 

Daraufhin bat sie immer wieder unterschiedliche Personen aus ihrem Umfeld um Geld, unter anderem ihren Nachbarn, einen Unternehmer aus Schaffhausen. Er gab ihr offenbar über 200'000 Franken - auf eine Rückzahlung wartet er bis heute vergeblich. Inzwischen hat er Anzeige gegen die 36-jährige Betrügerin eingereicht. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare