Pull down to refresh...
zurück

Feuer auf Hinwiler Firmengelände verursacht riesige Rauchsäule

Auf einem Firmengelände in Hinwil ZH ist am Mittwochnachmittag ein Brand ausgebrochen. Eine riesige Rauchsäule stieg in den Himmel. Die Einsatzkräfte rückten mit einem Grossaufgebot aus, die nahegelegene Bahnverbindung musste unterbrochen werden.

03.03.2021 / 16:40 / von: asl/sda/mle
Seite drucken Kommentare
0
TOP Reporter
Beim Brand wurde laut Polizei niemand verletzt. (Bild: BRK News)

Beim Brand wurde laut Polizei niemand verletzt. (Bild: BRK News)

(Bild: BRK News)

(Bild: BRK News)

(Bild: BRK News)

(Bild: BRK News)

In Hinwil ist ein Grossbrand ausgebrochen (Bild: TOP REPORTER)

In Hinwil ist ein Grossbrand ausgebrochen (Bild: TOP REPORTER)

Eine schwarze Rauchsäule steigt über Hinwil empor. (Bild: TOP REPORTER)

Eine schwarze Rauchsäule steigt über Hinwil empor. (Bild: TOP REPORTER)

Betroffen soll eine alte Traktor-Fabrik sein. (Bild: TOP REPORTER)

Betroffen soll eine alte Traktor-Fabrik sein. (Bild: TOP REPORTER)

Dunkel steigen die Wolken in den Himmel empor. (Bild: TOP REPORTER)

Dunkel steigt die Rauchwolke in den Himmel empor. (Bild: TOP REPORTER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Meldung über das Feuer ging um 13:45 Uhr bei den Einsatzkräften ein, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Auf dem betroffenen Firmengelände ist unter anderem auch eine Traktorenfabrik ansässig. Die Rauchsäule, die in den Himmel stieg, war kilometerweit zu sehen. 

Wegen des vielen Rauchs war die Bevölkerung angehalten, Fenster und Türen zu schliessen. Die Polizei riet zudem, das Zentrum von Hinwil grossräumig zu umfahren. Bereits die Autobahnabfahrt wurde gesperrt, das Gebiet wurde grossräumig abgesperrt. Wie Ralph Hirt von der Kantonspolizei Zürich am Nachmittag vor den Medien sagte, sei dies wegen Schaulustigen nötig gewesen. «Die Rauchsäule hat viele Gaffer angelockt, die die Strasse versperrt haben. Die Absperrung war nötig, um eine Rettungsgasse bilden und den umliegenden Verkehrsfluss gewährleisten zu können», so Hirt.

Weil der Brand in der Nähe der Bahngleise ausbrach, musste die Verbindung zwischen Wetzikon und Hinwil für rund drei Stunden unterbrochen werden. Um kurz vor 17 Uhr konnte der Zugverkehr wieder aufgenommen werden.

Die Kantonspolizei Zürich ging um kurz nach 17 Uhr davon aus, dass niemand verletzt wurde. Weil das Gebäude aber einsturzgefährdet ist, konnten es die Einsatzkräfte nicht betreten. Am Abend konnten die schwierigen Löscharbeiten schliesslich beendet werden. Trotz der starken Rauchentwicklung bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Mensch oder Tier, so die Polizei.

Die Schadenhöhe und die Brandursache sind aktuell noch unbekannt.

Das Feuer wütet in der alten Traktor-Fabrik in Mitten von Hinwil:

Video

(Video: TOP REPORTER)

Beitrag erfassen

Keine Kommentare