Pull down to refresh...
zurück

Firma fällt schützenswerte Linde in Hinwil gegen Willen der Gemeinde

Eine Spezialfirma hat eine schützenswerte Linde beim Bahnhof Hinwil gefällt. Dies taten sie im Auftrag des Grundeigentümers aber gegen den Willen der Gemeinde. Der Gemeinderat hat Anzeige erstattet. Weitere Abklärungen sind im Gang.

07.08.2020 / 17:00 / von: lny/tbr
Seite drucken Kommentare
2
So sieht die Linde nach der Fällaktion aus. (Screenshot: TELE TOP/Thomas Brunner)

So sieht die Linde nach der Fällaktion aus. (Screenshot: TELE TOP/Thomas Brunner)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Freitagmorgen hat eine Spezialfirma die grosse Linde nordwestlich des Bahnhofs im zürcherischen Hinwil gefällt. Sie taten dies im Auftrag des Grundeigentümers. Die Linde hätte jedoch laut einer Baubewilligung seitens der Gemeinde erhalten bleiben müssen.

Der Gemeinderat hat Anzeige erstattet, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde. Er distanziere sich klar von der Baumfällaktion. Weitere Abklärungen sind im Gange.

Im Interview mit TELE TOP sprechen Bernhard Steiner, der die Linde Fällen liess und Gemeinderat Andreas Bühler über die Fällung der Linde:

video

Beitrag erfassen

Schenk
am 09.08.2020 um 12:17
Für solche Aktionen sollte mindestens eine Busse von chf 10.000.- ausgesprochen werden
Xaver Isler
am 07.08.2020 um 20:32
diese Aktion macht seine Backwaren auch nicht besser...