Pull down to refresh...
zurück

Flughafen Zürich hat sich noch nicht ganz von Corona erholt

Die Starts und Landungen in Kloten nehmen im Vergleich zum letzten Jahr zu, der Flughafen ist aber noch nicht auf dem Niveau wie vor Corona. Die Tendenz ist weiterhin steigend.

03.10.2022 / 14:47 / von: sda/fgr
Seite drucken Kommentare
0
Im Monat September hat der Flughafen Zürich genau 20'355 Flugbewegungen registriert. (Bild: KEYSTONE/FLUGHAFEN ZUERICH)

Im Monat September hat der Flughafen Zürich genau 20'355 Flugbewegungen registriert. (Bild: KEYSTONE/FLUGHAFEN ZUERICH)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Zahl der Starts und Landungen am Flughafen Zürich hat im Monat September im Vergleich zum Vorjahr um einen Drittel zugenommen. Zum Vor-Coronakrisenniveau fehlen aber weiterhin rund 15 Prozent der Flugbewegungen.

Im Monat September hat der Flughafen Zürich genau 20'355 Flugbewegungen registriert. Im Vergleich zum September 2021 bedeutet dies einen Zuwachs von fast einem Drittel, wie eine Auswertung der Nachrichtenagentur AWP zeigt. Zum Vormonat, dem Ferienmonat August, ging die Anzahl der Flüge um rund 3 Prozent zurück.

Im Vor-Corona-Jahr 2019 waren im September noch rund 3500 Flugzeuge mehr in Zürich gestartet oder gelandet. Der Rückstand zu diesem Vorkrisen-Niveau beträgt entsprechend 14,7 Prozent und bewegt sich damit auf dem Niveau der letzten Monate.

Die Flugbewegungszahlen am Flughafen Zürich basieren auf einer täglich aktualisierten Statistik, in welcher der Flughafen alle Flüge auflistet, die nach Instrumentenflugregeln durchgeführt wurden. In diesem sogenannten IFR-Verkehr sind neben dem Linienverkehr auch Fracht-, Geschäfts- und Privatflüge enthalten. Die Zahl der Flugbewegungen sagt zudem nichts aus über die Grösse der abgefertigten Flugzeuge respektive deren Auslastung.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare