Pull down to refresh...
zurück

Fluglärm vom Flughafen Zürich stark zurückgegangen

Im Jahr 2021 sind im Kanton Zürich deutlich weniger Menschen von Fluglärm betroffen gewesen als 2019. Grund dafür war wie schon 2020 die Corona-Pandemie, die zu einer starken Reduktion der Flugbewegungen am Flughafen Zürich führte.

02.12.2022 / 18:22 / von: sha/rka/sda
Seite drucken Kommentare
1
Die Corona-Pandemie sorgte auch 2021 für weniger Fluglärm in Zürich. (Archivbild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Die Corona-Pandemie sorgte auch 2021 für weniger Fluglärm in Zürich. (Archivbild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Im Interview mit TELE TOP sprechen die Zürcher Regierungsrätin Carmen Walker Späh, der CEO vom Flughafen Zürich und der Geschäftsführer des Schutzverband der Bevölkerung um den Flughafen Zürich über die Entwicklung des Fluglärms:

video

Im letzten Jahr sind im Kanton Zürich deutlich weniger Menschen von Fluglärm betroffen gewesen als 2019. Grund dafür war wie schon 2020 die Corona-Pandemie, die zu einer starken Reduktion der Flugbewegungen am Flughafen Zürich führte. Aber auch Schall-Schutz-Maßnahmen, die Einführung eines neuen Lärmgebühren-Modells oder modernere Flugzeugtypen seien mit-verantwortlich, erklärt die zuständige Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh.

Der Zürcher Fluglärmindex ZFI weist für das vergangene Jahr gut 20'000 von Fluglärm betroffenen Personen aus. Der Richtwert von 47'000 Personen wurde damit deutlich unterschritten, wie die Volkswirtschaftsdirektion gegenüber den Medien erklärt.

Beitrag erfassen

Roadrunner
am 02.12.2022 um 19:40
Was nützt mir der Fluglärm Index, wenn der Flughafen Zürich trotzdem nach 23 Uhr immer noch diverse Flüge dann abwickeln. Gemäss Flughafen sind es immer Ausnahmen und die konnten nicht vorher abgefertigt werden. Das wird uns Anwohnern um den Flughafen seit Jahren schon erzählt. Das auch nur gewisse Zonen berücksichtigt werden, die eine Fluglärm Entschädigung erhalten und andere ein paar Meter weiter nicht mehr; finde ich leider ebenfalls stossend. Der Fluglärm wird wieder zunehmen, aber hey, Hauptsache, man hat Strom, Öl und Gas gespart in den Haushalten. Was oben durch fliegt, ist ja egal, wenn man in die Ferien fliegen will zu jeder Zeit.