Pull down to refresh...
zurück

Frau angefahren: Unbekannter begeht Fahrerflucht in Zürich

Am Donnerstagabend ist es im Zürcher Kreis 3 zu einer Kollision zwischen einem Auto und einer Fussgängerin gekommen. Die Frau erlitt dabei unbestimmte Verletzungen. Das Auto fuhr danach weiter. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeugen.

25.09.2020 / 11:23 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Der Unfall ereignete sich beim Fussgängerstreifen beim Manesseplatz. (Screenshot: Google Maps)

Der Unfall ereignete sich beim Fussgängerstreifen beim Manesseplatz. (Screenshot: Google Maps)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Donnerstagabend, um etwa 18:30Uhr, ist es im Zürcher Kreis 3 zu einem Unfall zwischen einem Auto und einer 19-jährigen Fussgängerin gekommen. Dies teilt die Stadtpolizei Zürich am Freitag mit.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Stadtpolizei Zürich überquerte die 19-jährige Frau zu Fuss die Strasse beim Manesseplatz. Dabei kam es beim Fussgängerstreifen aus bisher unbekannten Gründen zur Kollision zwischen einem Personenwagen und der Fussgängerin, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Frau wurde durch die Kollision verletzt und musste mit noch unbestimmten Kopfverletzungen durch die Sanität ins Spital gebracht werden. Der Autofahrer oder die Autofahrerin fuhr nach dem Unfall davon. Der Unfallhergang sei unklar und werde nun durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich abgeklärt.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum involvierten Fahrzeug am Donnerstagabend, 24. September 2020, um ca. 18.30 Uhr, im Bereich der Verzweigung Manesseplatz/Manessestrasse, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117 zu melden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare