Pull down to refresh...
zurück

Für die ZSC Lions läufts wie am Schnürchen

Für die ZSC Lions läuft es diese Saison bedeutend besser als im vergangenen Jahr. Das Team hat aus seinen Fehlern gelernt. Wieso es den Löwen derzeit so gut läuft, erklären die beiden Spieler Denis Hollenstein und Dario Trutmann im TOP Regiosport.

02.12.2019 / 08:07 / von: vsa
Seite drucken Kommentare
1
Denis Hollenstein und die Lions spielen bisher eine gute Saison. (Bild: PPR/Melanie Duchene)

Denis Hollenstein und die Lions spielen bisher eine gute Saison. (Bild: PPR/Melanie Duchene)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Die letzte Saison dürfte bei den ZSC Lions keine positiven Erinnerungen hervorrufen. Der damals amtierende Schweizer Meister verpasste nämlich die Playoffs. In dieser Saison läuft es den Löwen aus Zürich bedeutend besser. Nach der Hälfte der Regular Season stehen sie an der Tabellenspitze. 

ZSC-Stürmer Denis Hollenstein kann sich den Misserfolg von vergangener Saison auch nicht so recht erklären. Er hat allerdings eine Vermutung, an was der momentane Höhenflug liegen könnte. «Wir haben neue Spieler, neue Coaches und ein neues System», erklärt Hollenstein im Interview mit RADIO TOP.

Einer dieser Neuen ist Verteidiger Dario Trutmann. Er habe bereits im Sommer gemerkt, dass der Misserfolg bei den Spielern einen Motivationsschub auslöste. «Alle schalten noch einen Gang höher, dass sich die letzte Saison nicht wiederholt», versichert Trutmann.

Mit der Tabellenführung komme auch das Selbstvertrauen zurück in die Mannschaft, erklärt Hollenstein. Er betont aber auch, dass man sich davon noch nichts kaufen könne. Man müsse nun «mit den Füssen auf dem Boden bleiben». 

Wie Denis Hollenstein und Dario Trutmann sich den Zürcher Höhenflug erklären, erzählen sie im TOP Regiosport:

audio

Beitrag erfassen

Angelo
am 03.12.2019 um 23:13
I fens geil das úsi jungs besser spilet wie letzti seson o zúrcher sc ????⚪️????