Pull down to refresh...
zurück

Heftiges Gewitter macht Zürich Openair zu schaffen

In der Region Zürich ist in der Nacht ein heftiges Gewitter niedergegangen. Pro Minute gab es 30 Blitze. Betroffen war auch das Zürich Openair.

24.08.2018 / 04:57 / von: sfa
Seite drucken Kommentare
0
Zum Festival-Auftakt am Mittwoch war es noch trocken - am Donnerstag wurde das Zurich Openair dann von einem heftigen Gewitter heimgesucht. (Bild: facebook.com/Zurich Openair/Eduard Meltzer)

Zum Festival-Auftakt am Mittwoch war es noch trocken - am Donnerstag wurde das Zurich Openair dann von einem heftigen Gewitter heimgesucht. (Bild: facebook.com/Zurich Openair/Eduard Meltzer)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Bereits am früheren Donnerstagabend zogen erste Gewitterzellen über das RADIO TOP Sendegebiet. Zum Teil hat es heftig gehagelt, unter anderem in der Umgebung Andelfingen ist es dadurch zu Verkehrsbehinderungen gekommen.

Wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage von RADIO TOP sagt, sind in der Nacht rund zwei Dutzend Meldungen wegen dem Gewitter eingegangen. Es habe jedoch keine grossen Schäden gegeben. Bei den Meldungen handle es sich um überschwemmte Fussgängerunterführungen und Tiefgaragen.

Am späteren Abend entlud sich in der Region Zürich dann ein besonders heftiges Gewitter – ausgerechnet über dem Zürich Openair. Laut mehreren Online-Medien haben sich pro Minute um die 30 Blitze entladen.

Anders als im letzten Jahr mussten am Zürich Openair aber keine Konzerte wegen des Gewitters abgesagt werden. Das Festival dauert noch bis Samstag.

Am Freitag bleibt es den ganzen Tag über regnerisch. Die heftigen Gewitter der Nacht haben einen Wetterumschwung eingeleitet. Die Temperaturen steigen nur noch auf bis zu 22 Grad.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare