Pull down to refresh...
zurück

Im Kanton Zürich fahren weniger Benzinautos

Die Zahl der Autos mit Verbrennungsmotoren ist im Kanton Zürich zum ersten Mal gesunken. Es ist nicht das Ende des Individualverkehrs – aber vielleicht der Anfang vom Ende der Benziner und Dieselfahrzeuge.

27.01.2020 / 07:37 / von: cgr
Seite drucken Kommentare
0
Die Zahl der Benzinautos ist im Kanton Zürich zum ersten Mal rückläufig. (Bild: pixabay.com / andreas160578)

Die Zahl der Benzinautos ist im Kanton Zürich zum ersten Mal rückläufig. (Bild: pixabay.com / andreas160578)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Erstmals überhaupt ist die Zahl der Autos mit Verbrennungsmotor im Kanton Zürich gesunken. Das berichtet der «Tages-Anzeiger» und beruft sich auf bisher unveröffentlichte Zahlen des Strassenverkehrsamts. 

Gleichzeitig hat sich die Zahl der Zulassungen bei Autos mit Hybrid- und Elektroantrieb erhöht. Die Zahl der Autos im Kanton Zürich insgesamt ist deswegen angestiegen. Dino Graf, Kommunikationschef der Amag, sieht aufgrund dieser Trendwende einen Konfliktpunkt: die Ladestationen. Zwar gibt es an einigen Tankstellen Schnellladestationen des Elektrizitätswerks EWZ – doch die meisten Ladungen Elektroautos finden laut seinen Aussagen zu Hause statt. Das sei kein Problem für Eigenheimbesitzer, doch gerade für Stadtbewohner ohne eigene Garage wäre das Einrichten einer eigenen Ladestation nicht möglich.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare