Pull down to refresh...
zurück

Kanton Zürich plant Auffrischungs-Impfungen Ende Jahr

Der Kanton Zürich plant auf Ende Jahr Nachimpfungen. Profitieren sollen davon zunächst die vulnerablen Personengruppen in Alters- und Behindertenheimen.

18.06.2021 / 07:54 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Der Kanton Zürich plant auf Ende Jahr Nachimpfungen. Profitieren sollen davon zunächst die vulnerablen Personengruppen. (Symbolbild: Keystone/AP/Dita Alangkara)

Der Kanton Zürich plant auf Ende Jahr Nachimpfungen. Profitieren sollen davon zunächst die vulnerablen Personengruppen. (Symbolbild: Keystone/AP/Dita Alangkara)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Kanton Zürich plant Ende Jahr Corona-Auffrisch-Impfungen bei den vulnerablen Gruppen. Die Experten des Bundes gaben diese Woche bekannt, dass der Corona-Impfschutz statt sechs Monaten, zwölf Monate anhält.

Das sei erfreulich, sagt der Zürcher Regierungsrat Mario Fehr gegenüber RADIO TOP. Die Impf-Strategie werde dementsprechend angepasst: «Die Gesundheitsdirektion im Kanton Zürich hat Pläne, gegen Jahresende und Beginn des nächsten Jahres, zunächst die besonders Verletzlichen nachzuimpfen.» Gemeint seien damit die Menschen in Alters- und Behinderteneinrichtungen, die den Piks beim Impf-Start zuerst erhalten hatten.

Laut Fehr schreite die Kampagne im Kanton Zürich gut voran. So sind bereits über 1,1 Millionen Personen gegen das Coronavirus geimpft – bei den über 80-Jährigen sind es gemäss der Gesundheitsdirektion bereits über 80 Prozent.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare