Pull down to refresh...
zurück

In Bern beginnt die Wintersession

Das neugewählte Parlament ist anders als zuvor. Noch nie war es so jung – und so weiblich. Die frischgewählten Politiker sind heute in Bundesbern in die Wintersession gestartet. Einen besonderen Auftritt hat ein Zürcher Neuling.

02.12.2019 / 12:34 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
In Bern beginnt am Montagnachmittag die Wintersession. (Bild: Parlamentsdienste 3003 Bern)

In Bern beginnt am Montagnachmittag die Wintersession. (Bild: Parlamentsdienste 3003 Bern)

Andri Silberschmidt hält die Eröffnungsrede. (Bild: andrisilberschmidt.ch)

Andri Silberschmidt hält die Eröffnungsrede. (Bild: andrisilberschmidt.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Seit der Wahl Ende Oktober hatten die frischgewählten Parlamentarier Zeit, sich auf ihr neues Amt vorzubereiten. So auch der Zürcher Neo-Nationalrat Andri Silberschmidt von der FDP. Neben der Wohnungssuche in Bern beschäftigte sich der Zürcher vor allem mit Dossiers und Unterlagen. Und das seien viele. «Ich musste mir Schwerpunkte setzen», gibt Silberschmidt zu.

Und noch etwas hat Silberschmidt beschäftigt: seine Rede. Als jüngster Nationalrat darf er die Eröffnungsrede der Session halten. Er habe verschiedene Punkte, die er ansprechen wolle. Es gehe vor allem um die Zusammenarbeit im Rat und nicht um einzelne Personen.

Wie sich Andri Silberschmidt auf seine erste Session vorbereitet hat, erzählt er im Beitrag von RADIO TOP:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare