Pull down to refresh...
zurück

In den Rhein gefallen: Leiche identifiziert

Ende Juni ist ein 73-Jähriger in Rheinau ZH beim Versuch seinen Hund zu retten, in den Rhein gefallen. Am Dienstag konnte in Jestetten D eine Leiche geborgen werden. Nun ist klar, dass es sich um diesen Mann handelt.

19.07.2019 / 14:35 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Ende Juni ist in ein 73-Jähriger in Rheinau beim Versuch seinen Hund zu retten, in den Rhein gefallen. Nun konnte die Leiche identifiziert werden. (Symbolbild: brknews.ch/Beat Kälin)

Ende Juni ist in ein 73-Jähriger in Rheinau beim Versuch seinen Hund zu retten, in den Rhein gefallen. Nun konnte die Leiche identifiziert werden. (Symbolbild: brknews.ch/Beat Kälin)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der 73-Jährige, der am 30. Juni bei Rheinau ins Wasser gestiegen war und seitdem vermisst wurde, ist am Montagabend bei Jestetten D tot aufgefunden worden. Der Mann wollte offenbar seinen Hund retten und stieg deswegen unterhalb des oberen Wehres von Rheinau ins Wasser. Dabei ging er unter und tauchte nicht mehr auf.

Am Dienstag wurde im deutschen Jestetten im Rhein eine Leiche gefunden. Der Leichnam konnte nun identifiziert werden. Wie die Kantonspolizei Zürich am Freitag mitteilt, handelt es isch um den 73-Jährigen. Die Rechtsmedizin in Freiburg im Breisgau D klärte die Identität des Mannes und untersuchte die Todesursache. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare