Pull down to refresh...
zurück

Kantonsrätin Maria Rita Marty verlässt die EDU

EDU-Kantonsrätin Maria Rita Marty verlässt die Partei Richtung SVP. Die EDU nimmt dies «mit Befremden und Enttäuschung zur Kenntnis», wie die Partei am Donnerstag mitteilte.

16.05.2019 / 15:58 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
EDU-Kantonsrätin Maria Rita Marty verlässt die Partei Richtung SVP. (Bild: marty-lio.ch)

EDU-Kantonsrätin Maria Rita Marty verlässt die Partei Richtung SVP. (Bild: marty-lio.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die EDU fordere ihre ehemalige Parteikollegin auf, die Konsequenzen zu ziehen und aus dem Kantonsrat zurück zu treten, damit die EDU den ihr zustehenden Sitz wieder belegen kann, heisst es in der Mitteilung weiter.

«Meiner Ansicht nach ist Marty moralisch dazu verpflichtet», sagte Parteipräsident Hans Egli gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage. Allerdings sei sie gesetzlich nicht verpflichtet. Marty will davon nichts wissen.

Marty war zwei Jahre Fraktionsmitglied der EDU und vertrat die Partei in der Justizkommission. Bei den Kantonsratswahlen vor wenigen Wochen wurde sie als Spitzenkandidatin auf der Liste der EDU des Bezirks Uster in den Kantonsrat gewählt.

Nur gerade 5 Tage nach Amtsantritt gab sie ihren Austritt aus der EDU bekannt. Dies komme einer Missachtung des Wählerwillens gleich, schreibt die Partei.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare