Pull down to refresh...
zurück

Kantonsrat kämpft gegen Schliessung von ZVV-Schaltern in Zürich

Der Regierungsrat soll sich gegen die Schliessung von zwei ZVV Verkaufsstellen in der Stadt Zürich einsetzen. Nur, die beiden Verkaufsstellen sind schon zu. Anfangs Jahr hat der ZVV an beiden Standorten Goldbrunnen- und Schwammedingerplatz geschlossen.

19.08.2019 / 18:24 / von: dfe/mma
Seite drucken Kommentare
0
Die beiden Verkaufsstellen sind bereits geschlossen. (Bild: Screenshot/TELE TOP)

Die beiden Verkaufsstellen sind bereits geschlossen. (Bild: Screenshot/TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Vorstoss wurde schon im März 2018 eingereicht, aber erst jetzt behandelt. In der Debatte kommt immer wieder auf, dass die Standorte schon geschlossen seien, auch heisst es immer wieder, das beide Standorte sich wirtschaftlich nicht mehr gelohnt hätten.

Die Initianten lassen sich von diesen Argumenten aber nicht von ihrem Vorhaben abbringen. Es sei nötig, dass es genug Verkaufsstellen gebe. Und so nimmt das Parlament den Vorstoss dann an. Der Regierungsrat hat sich gegen die Annahme ausgesprochen, er muss sich jetzt gegen die Schliessung von bereits geschlossenen Standorten einsetzen. «Die Hoffnung stirbt zuletzt, wir hoffen die beiden Verkaufsstellen gehen wieder auf», sagt die Initantin vom Vorstoss Birgit Tognella.

Ebenfalls debattierte der Kantonsrat am Montag über die Stärkung des ZVV-Nachtnetztes

TELE TOP war bei der Ratsdebatte mit dabei und hat mit beiden Lagern gesprochen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare