Pull down to refresh...
zurück

Kita-Betreuung im Kanton Zürich soll Maske tragen

In Betreuungsinstitutionen im Kanton Zürich sei es vermehrt zu Corona-Infektionen gekommen. Aus diesem Grund sollen nun die Angebote der familienergänzenden Bildung und Betreuung geschützt werden. Dies, indem beispielsweise das Betreuungspersonal von Kindertagesstätten während dem Dienst eine Maske trägt.

11.09.2020 / 06:01 / von: szw/mco
Seite drucken Kommentare
1
Das Betreuungspersonal von Kinderkrippen soll auf der Arbeit eine Maske tragen. (Symbolbild: KEYSTONE/AP/Matthias Rietschel)

Das Betreuungspersonal von Kinderkrippen soll während der Arbeit eine Maske tragen. (Symbolbild: KEYSTONE/AP/Matthias Rietschel)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Coronakrise hat in den vergangenen Wochen auch viele Betreuungsinstitutionen im Kanton Zürich getroffen. Wie der Verband Kinderbetreuung Schweiz (Kibesuisse) in einer Mitteilung schreibt, soll deshalb nun das Betreuungspersonal von Kindertagesstätten im Dienst eine Maske tragen. Dies, weil es den Institutionen für familienergänzende Bildung und Betreuung sehr wichtig ist, den Betrieb aufrechtzuerhalten.

Die Masken-Empfehlung gilt jedoch nicht in jeder Situation. Beispielsweise bei der Begrüssung der Kinder kann die Maske abgenommen werden, sofern ein Abstand von 1,5 Meter gewährleistet ist. Auch im Umgang mit Kindern, die jünger als 24 Monate alt sind, darf die Betreuungsperson, welche dem Kind zugeteilt ist, die Maske im Kontakt mit dem Kind abnehmen.

Mit der Masken-Empfehlung soll verhindert werden, dass im Herbst oder Winter das Betreuungsangebot in den Kitas ganz zusammenbricht, weil sich möglicherweise zu viele Personen infizieren.

Beitrag erfassen

Syz
am 11.09.2020 um 08:53
Wo bleibt da das seelische Kindswohl? Kleine Kinder agieren und reagieren u.a. auf Mimik des ganzen Gesichts. Auch beim Sprechen lernen, schauen sie auf unsere Lippenbewegungen. Wie soll das mit Maske gehen???? Hoffe, dass es genug Logopäden, Heilpädadogen und Kinderpsychologen gibt, die dann alles wieder aus Aden können!