Pull down to refresh...
zurück

Mann ertrinkt in der Glatt beim Versuch, seinem Freund zu helfen

Nach einem Badeunfall in der Nacht auf Sonntag verstarb ein Mann in Opfikon beim Versuch, einem Freund zu helfen.

09.08.2020 / 11:30 / von: nst/sda
Seite drucken Kommentare
0
Ein 48-jähriger Mann ertrinkt bei nächtlichem Bad in der Glatt ZH. (Bild: Kantonspolizei Zürich)

Ein 48-jähriger Mann ertrinkt bei nächtlichem Bad in der Glatt ZH. (Bild: Kantonspolizei Zürich)

Dabei geriet er in eine Wasserwalze. (Bild: KEYSTONE/KANTONSPOLIZEI TG/ERNST VOGELSANGER)

Dabei geriet er in eine Wasserwalze. (Bild: KEYSTONE/KANTONSPOLIZEI TG/ERNST VOGELSANGER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein 48-jähriger Mann ist bei einem nächtlichen Bad im Fluss Glatt bei Opfikon ZH ertrunken. Er hatte einem Kollegen, der in Schwierigkeiten war, helfen wollen und war selber in eine Wasserwalze geraten.

Der Mann wurde laut Angaben der Zürcher Kantonspolizei leblos aus dem Wasser gezogen. Er starb trotz Reanimationsmassnahmen noch auf der Unglücksstelle.

Zum Unfall kam es den Angaben zufolge kurz vor 01.00 Uhr, als der Mann mit weiteren Personen in der Glatt badete. Die Polizei untersucht den Hergang.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare